Ich wünsche dir Gelassenheit

Ich wünsche dir Gelassenheit

Ich wünsche dir Gelassenheit,

die Gabe, nach der du dich sehntest.

.

Sie kam dir abhanden im Laufe der Zeit,

in der du gefangen dich wähntest.

Ich wünsche dir Gelassenheit

im täglichen Streit der Gefühle

als Stütze und Halt deiner Standfestigkeit.

.

Damit kommst du am besten zum Ziele.

Ich wünsche dir Gelassenheit Zu sehn,

wie die wolken ziehen,

damit deine Ängste, im Tempo der Zeit nicht Schritt zu halten, entfliehen.

.

Ich wünsche dir Gelassenheit

Ist sie dein, kann dir nichts mehr geschehen.

Was kommen will, findet dich lächelnd bereit,

hoch über den Dingen zu stehen.

.

Elli Michler

.

Liebe Leserin, lieber Leser

haben Sie schon das Gedicht von Elli Michler gelesen? Vielleicht ging es Ihnen so ähnlich wie mir: oh ja, her mit der Gelassenheit, man möge sie mir Eimerweise über meinen Kopf kippen. Die Lyrikerin Elli Michler hat durch ihre lebensunterstützende Art des Schreibens vielen Menschen Trost und Mut geschenkt. Dafür wurde ihr 2010, also 4 Jahre vor Ihrem Tod, das „Verdienstkreuz am Bande“ verliehen. Sie selbst kannte auch Krisen, lebte in Kriegszeiten und mit deren Folgen und konnte sich ihr Leben lang gut in die seelische Not ihrer Mitmenschen einfühlen. Ihre Quelle, aus der sie schöpfen konnte, war die gleiche, die uns auch heute zur Verfügung steht. Es ist der tiefe Glaube an Gott, der uns Halt und Kraft gibt und bei dem wir uns unabhängig unserer äußeren Verhältnisse, verstanden fühlen dürfen. Bei dem wir uns aber auch beschweren und entrüsten dürfen über das, was er uns manchmal zumutet. Dem wir aber auch für die Fülle der schönen Lebensphasen herzlich danken dürfen. Im Gebet lässt sich alles formulieren, manchmal fast ohne Worte, dann wieder mit viel Text, weil es so intensiv aus uns heraussprudelt. Ein Mensch hat es einmal klug in einen Vierzeiler gesetzt und für uns überliefert:

Gott, gib mir die Gelassenheit,

Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Es grüßt Sie herzlich

Ihre Pastorin Petra Bockentin

.

Der aktuelle Gemeindebrief

Unsere Gottesdiensttermine

Schaukasten aktuell