Sie sind hier: Geschichte Nachkriegszeit & DDR  
 GESCHICHTE
Die Frühgeschichte
Reformation & 30jähriger Krieg
Die Nachkriegszeit im 17. Jahrhundert
Das 18. Jahrhundert
Das erste halbe 19. Jahrhundert
Die 2. Hälfte des 19. Jahrhundert's
Der 1.Weltkrieg und Weltwirtschaftskrise
Der Zweite Weltkrieg
Nachkriegszeit & DDR
Umbruch und ein neues Jahrtausend

1946-1968 Pastor Hans Müller

1960 erschienen neue Gesangsbücher. Am 1. Advent 1963 wurde eine neue gottesdienstliche Ordnung eingeführt. An Stelle der Klingelbeutel traten jetzt Opferschalen.




 

Altar 1969 




1969-1975 Pastor Gottfried Frahm

1972/73 sammelt der KGR die Kirchensteuern selbst ein. Die Sitte, sich nach dem Abendmahl in eine Liste einzutragen, wurde abgeschafft.




 

Pastor Frahm und Konfirmanten 1974 




1975-1987 Pastor Jochen Hübener

Pastor Jochen Hübener über den Jahrhundertwinter:
»Am 14. Februar 1979 machte ein Schneesturm es mir unmöglich, von den Angehörigen einer Beerdigung nach Kölzow zurückgebracht zu werden. Vom Galgenberg aus komme ich mit Skiern eher nach Kölzow heim, mit Ostwind über Zäune hinweggeschoben, als der Sohn des Verstorbenen mit seinem kräftigen PKW nach Bad Sülze.«

1981 Pastor Rode (aus den USA) der mit seiner Familie die Heimat seiner Voreltern und die Kirche in Kölzow besuchte, finanzierte, mitten im kalten Krieg, mit Hilfe einer Kirchgemeinde in Hamburg/Harburg ein Dienstauto Trabant 601 für Pastor Jochen Hübener (Danke an Pastor i.R. W.J. Vogt für die Richtigstellung an dieser Stelle).




 

Erntedankschmuck 1975 Foto: Lydia Bork




 

Pastor Jochen Hübener, der von 1975-1987 nicht nur in Kölzow als Pastor Verantwortung trug, übernahm auch die Vakanzverwaltung in der städtischen Kirchgemeinde Bad Sülze.




 

Frühjahr 1979 




 

1983 Festwimpel 750 Jahrfeier 




1987-1989 Pastor Uwe Bobsin

Nach der Emeritierung von Pastor Jochen Hübener erfolgte eine Vakanzvertretung mit umgekehrten Vorzeichen: Pastor Uwe Bobsin leitete die Geschicke der Kirchgemeinde Kölzow von Bad Sülze aus.




 
Sprung nach "Oben"   zurück: Der Zweite Weltkrieg   weiter: Umbruch und ein neues Jahrtausend