Sie sind hier: Die Glocken  
 DIE GLOCKEN
Die Kirchenglocken von Kölzow
Das Geläut vor 170 Jahren
90 Jahre Eisenhartguss-Glocken
Die Glocken im Fokus der VideoCam

DIE KIRCHENGLOCKEN UND ÜBER DAS LÄUTEN IN KÖLZOW

Von Glocken geht eine Faszination aus...

... dieser anziehenden Wirkung kann sich kaum jemand entziehen!




Das neue Geläut...

... nahm Ende April seinen Dienst auf! Hier ein Blick von der Nordseite der Glockenebene.




Details der Glockenebene

Zurück

Hier erste Bilder. Video- und Tonaufnahmen sind in Planung.

Weiter




Feierliche Einweihung der neuen Glocken

Zurück

Der Gottesdienst mit Posaunenchor, Grußworten aus Nah und Fern gab den feierlichen Rahmen für das erstmalige Erklingen des neuen Geläutes.

Weiter




 

Zurück

Am 21. April 2013 war die stumme Zeit endlich vorüber! Es erklang das neue Geläut zum ersten Mal.

Weiter




Was passiert mit den alten Glocken?

Kann das Geläut käuflich erworben werden? Tatsächlich bekommen wir solche Anfragen! Ob Liebhaber oder Schrotthändler? Wir werden keine Glocke verkaufen! Die drei alten Harteisengussglocken bekommen einen Ehrenplatz am Eingang des Turmes.




Die Neuen ...

... sind bezahlt und angekommen! Tief aus dem Westen... Ruhrpott. Welche Geschichten können sie erzählen? Wir sind gespannt und werden zuhören! Gegossen 1966, 1973 und 1975 - das Geläut der Versöhnungskirche in Gladbeck, jetzt also Kölzow in Mecklenburg. Herzlich Willkommen!




Abschied-Läuten Februar 2013




 

Nach 90 Jahren... ... ist wegen Materialmüdigkeit der Harteisengussglocken die weitere Nutzung unseres Dreigeläutes aus dem Jahre 1923 nicht mehr möglich. Wir nutzten kurz vor der Demontage der alten Glocken die letzte Chance, das Geläut in Ton und Bild zu konservieren.

Ein akustischer Abschied




Hilfe erbeten...

... die Finazierung ist noch nicht gesichert! 




Das Läuten von Hand...

... ist eine Kölzower Tradition. Das Geläut zu Gehör zu bringen ist eine Kunst. Der Fahrplan ist althergebracht und an der Tür zur Besenkammer für jeden "Läutnant" zu studieren. Unsere Hanni hört das leiseste Abweichen. Auch die neuen Glocken sollen weiterhin per Hand geläutet werden!




Ein Glockenvideo 2011




 

Klick auf das Bild: Sprung in das Archivjahr 1923 Wie gelang es in der Not der fühen Zwanziger des letzten Jahrhunderts die im Kriege verloren gegangenen Glocken zu ersetzen?

 

Die Kirchenglocken von Kölzow 1638 werden zum ersten Male Glocken in den erhaltenen Chroniken erwähnt. Lesen Sie hier, was wir in den Archiven fanden.

 

90 Jahre Eisenhartguss-Glocken Seit fast 90 Jahren besitzt die Kölzower Kirche ein Dreigeläut. Im Archiv ist an Hand der fein ordentlich von Pastor Pegler geordneten Dokumente, eine aus heutiger Sicht spannende Geschichte zu ent...

 

Das Geläut vor 170 Jahren Ottilie Goeth, geb. Fuchs, wurde am 27. Februar 1836 als zweitjüngste Tochter von Pastor Adolf Fuchs in Kölzow geboren. Lesen und hören (!) Sie hier, was sie über das Geläut um 1840 aufgeschrieben hat.

 

Die Glocken im Fokus der VideoCam ... wird in der Feldsteinkirche zu Kölzow per Hand mit alle 3 Glocken geläutet. Die mittlere Glocke wird "von Unten", vom Eingangsportal des Turmes geläutet. Filmaufnahmen der letzten Jahre finden Sie hier.

 




Was nicht passieren sollte...

Schock in Köln: Die größte freischwingende Glocke der Welt hat am 06.01.2011 ihren Klöppel verloren. Das Unglück geschah kurz vor Beginn des Hochamtes. Der „Decke Pitter“, die St. Petersglocke, verstummte. Fünf Minuten hatte die Petersglocke am Hochfest „Erscheinung des Herrn“ geläutet, bevor sie plötzlich verstummte. Auf der Domplatte war ein lauter Knall zu hören, als der Klöppel aus seiner Verankerung riss und auf den Holzboden der Glockenstube krachte. An dieser Stelle verursachte er Schäden. Personen wurden nicht verletzt, die Glockenstube war zu diesem Zeitpunkt leer.




 

Marienkirche zu Lübeck

Glocken im Internet

Glocken-Projekt an St. Marien, Rostock
Die Glocken der Petrikirche, Rostock
Ankunft derJohannesglocke im Greifswalder Dom am 23.12.2010
Auf dieser Seite finden Architekten und Glockensachverständige die aktuellen Ausschreibungsformulare für den gesamten Bereich des Glockenwesens, sowie die dazugehörigen Vertragsbedingungen



 
Sprung nach "Oben"   weiter: "Die Glocken - Geschichte"   weiter: zur "Das Geläut vor 170 Jahren"  



Beachte: Creative Commons-Lizenz!

Creative Commons License
Dieses Werk bzw. der Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.